Handbuch Armut in Österreich

Was allen gehört.

Was sind Commons und was haben sie mit Armutsbekämpfung zu tun? Aufbauend auf die Arbeiten der Wirtschaftsnobelpreisträgerin Elior Ostrom wird im vorliegenden Buch die Bedeutung der...

Handbuch Armut in Österreich

Nikolaus Dimmel/Martin Schenk/Christine Stelzer-Orthofer erschienen im StudienVerlag

Dimmel, Nikolaus/Heitzmann, Karin/Schenk, Martin (Hrsg.) (2009). StudienVerlag

Die HerausgeberInnen:
Nikolaus Dimmel ist Universitätsprofessor am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Juristischen Fakultät Salzburg.
Karin Heitzmann ist Assistenzprofessorin am Institut für Sozialpolitik der Wirtschaftsuniversität Wien.
Martin Schenk ist Sozialexperte der Diakonie Österreich in Wien und Mitarbeiter der österreichischen Armutskonferenz.

Zur Publikation

Die Armutsbedrohung breiter Schichten auch des Mittelstandes ist eines der großen sozialen Probleme unserer Wohlstandsgesellschaft. Die Beiträge dieses Bandes geben einen umfassenden und systematischen Überblick über den aktuellen Stand der Armutsforschung in Österreich. Sie beschreiben Ursachen und Folgen der Armut, wobei sie zwischen Risiken (z. B. Geschlecht, Alter, Bildungsdefizite, Migration), Erscheinungs- und Bewältigungsformen differenzieren. Einen weiteren Themenschwerpunkt bilden die bestehenden Instrumente der Armutsbekämpfung in Form von Initiativen privater und öffentlicher Träger. Ausblicke auf die künftigen Herausforderungen der Sozialpolitik im europäischen Kontext schließen den Band ab. Eine unverzichtbare Grundlage für alle wissenschaftlichen, aber auch politischen Diskussionen über die Bewältigung der Armutsproblematik in unserer Gesellschaft!